Die DMA Deutsche Markenallianz GmbH übernimmt seit 2016 die Analyse und Tests in der Beratungsqualität und den Dienstleistungen von Immobilienmaklern bundesweit.
Ziel ist es, die Qualitäten deutscher Immobilienvermittler zu fördern und zu stärken und die Besten unter den Besten zu finden und auszuzeichnen.
Hier erhalten Sie Informationen und News über Inhalte und Abläufe. Die Internetpräsenz ist ein Angebot der DMA GmbH.

DMA
DIE WELT

Qualitätstest Immobilienmakler Deutschland

Der Erwerb und die Veräußerung einer Immobilie, einer Wohnung oder einem Haus, ist für die meisten Menschen ein Vorgang, bei dem eine professionelle, fachkundige Unterstützung von ersten Überlegungen an, bis zum Einzug oder Verkauf unerlässlich ist. Vor allem seit dem das Thema Wohneigentum / Immobilieninvestment, „Betongold“, durch die anhaltende Niedrigzinsphase und den entsprechenden Reaktionen der Banken und Bausparkassen, wieder mehr Attraktivität in Deutschland erlangt hat und vermehrt in eigengenutztes Immobilieneigentum investiert wird. Innovative und besonders beworbene Neubauprojekte deutschlandweit fördern mitunter die Lust und das Interesse der Deutschen, hohe Geldbeträge aufzunehmen und anzulegen – mit kalkulierbaren Risiken. Die Bedeutsamkeit eines Immobilienunternehmens, das den direkten Kontakt zu den am Geschäft Beteiligten hat oder möglicherweise sogar zudem der Finanzierungspartner ist, steigt somit auch stetig und die Leistungsfähigkeit sowie Leistungsbereitschaft, jedes einzelnen Maklers selbst, zusätzlich. Durch dauerhafte Medienpräsenzen aus verschiedenen Hintergründen rückt die ganze Branche in den Fokus. Auch Bildungsreformen und Dienstleistungsstandards bewegen den dynamischen Markt der Wohnimmobilien-Vermittlung. Und der Immobilienmakler selbst genießt, bevorzugt in Deutschland, häufig eine weniger positive Assoziation mit seiner Tätigkeit. Umso wichtiger ist es, den richtigen Partner für Immobiliengeschäfte an seiner Seite zu haben, der in jeder Lebenslage ein professioneller, seriöser Dienstleister ist. Service und Beratung, Marketing, Kundenkommunikation und Kundenumgang sind erlebbare Bereiche und Fachkenntnisse und Kompetenzen dazu Werte und Parameter, die sich messen lassen.

Zum ersten Mal führt 2017 die DMA Deutsche Markenallianz GmbH als Lizenzpartner von DIE WELT (im Unternehmen WELTN24 GmbH, eine 100%-Tochter der Axel Springer SE) Qualitätsanalysen in der Immobilienbranche durch. In rund 100 Städten wird durch umfangreiche, neutrale Tests analysiert, wer die Besten der Besten in ihrer Region sind. Für die Durchführung der Analysen und Tests, die Besuche vor Ort nach Mystery-Shopping-Systemen beinhalten, ein in der Marktforschung standardisiertes Instrument zur Betrachtung und Messung der realen Begebenheiten und Qualitäten, sind Profis der DMA GmbH unterwegs, die besonders geschult sowie alle samt selbst Unternehmer, Unternehmensberater oder Experten in Mitarbeitercoachings sind. Ziel ist es, Bürgerinnen und Bürgern wie Interessierten, eine hochwertige Orientierungs- und Entscheidungshilfe zu bieten und eine nachhaltige, kundenorientierte Qualitätsförderung in der professionellen Immobilienvermittlung zu etablieren.

Bester Service und Beste Beratung –
entscheidend ist, der Kunde steht im Mittelpunkt.

Käufer und Verkäufer von Immobilien haben unterschiedliche Interessen. Der Verkäufer möchte den höchsten Preis, die Käufer den möglichst Niedrigsten für ihr neues Zuhause zahlen. In diesem Spannungsfeld ist die Qualität der Dienstleistung eines Immobilienmaklers entscheidend. Eine Rundum-Betreuung beider Parteien, über den gesamten Prozess des Erwerbs bzw. der Veräußerung, eine kompetente, vertrauenswürdige und fachkundige Beratung erfordert eine Ideallösung, die in jedem Fall so individuell ist, wie der Kunde selbst – und jede Immobilie.

Der Qualitätstest
Mehr als 5000 Maklerunternehmen aus dem Bereich der Wohnimmobilien-Vermittlung werden in rund 75 Städten und Landkreisen deutschlandweit einer Qualitätsanalyse unterzogen. Ausgangspunkte sind für jede Stadt/Region Marktforschungen des hiesigen Immobilienmarktes. Mit zur Hilfenahme von Informationen aus den drei größten Immobilienportalen (ImmobilienScout, immowelt, immonet) sowie durch Suchmaschinenanlysen wird der aktuelle Wettbewerb abgebildet, der den Markt zu 80-90% repräsentiert. Zusätzlich werden Immobilienführer und Marktberichte aus dem Bereich Wohnimmobilien herangezogen, um den regionalen Immobilienmarkt einschätzen und einwerten zu können. Weiter folgen Prüfungen der Internetauftritte, Inhaltsanalysen der Websites, Präsenzen auf Immobilienportalen und Detailbetrachtungen des Dienstleistungs- und Objektangebots. Mystery Research-Tests via Telefon und E-Mail sowie abschließende Büro- und Besichtigungstermine nach Mystery-Shopping-Systemen schließen die Stadtanalyse ab.

Der Kundenbedarf

Die Wünsche und Vorstellungen des Kunden/Interessenten, seine persönliche Situation, sollten jederzeit im Vordergrund stehen. Daher sollte von Beginn an ein (potenzieller) Kunde aktiv geführt, beraten und betreut werden. Qualifizierte Ansprechpartner sollten jederzeit und zu allen Themenbereichen erreichbar sein. Ob der vermittelnde Makler selbst die Funktionen übernimmt oder mit Unterstützung eines Teams, ist hierbei nicht zwingend entscheidend. Wichtig ist, dass Service und Beratung kompetent gewährleistet sind.

Ausgeprägte Ortskenntnisse zu Stadt, Region und Standortfaktoren sind besonders für nicht ortskundige Interessenten eine bedeutsame Hilfe. Ebenso ist das Spezialwissen über Mikrolagen, Wertefaktoren und Stadtentwicklungen ein Indiz für die Kompetenz. Und zugleich auch aus Kundensicht eine Hilfe bei der Entscheidungsfindung von Immobiliensuchenden. Für Immobilienverkäufer dienen diese Fähigkeiten einer optimalen Verkehrs- und somit auch Verkaufswertbemessung. Eine realistische Wertermittlung und der daraus resultierende Marktpreis bilden häufigst die Grundlage eines erfolgreichen Immobiliarsachen-Rechtsgeschäftes.

Juristische Kenntnisse sind, neben spezialisiertem betriebswirtschaftlichen Wissen, essenzielles Werkzeug einer professionellen Immobilienvermittlung. Gesetzliche Grundlagen des Immobilienkaufs/-verkaufs, notarielle Verfahren der Praxis, besondere Eigentumsrecht und Nutzungsrechte oder Belastungen von Immobilieneigentum erfordern auch hier Spezialwissen und detaillierte, fundierte Fachkenntnisse wie differenzierte Betrachtungen des Einzelfalls. Aussagen müssen stimmen und in jedem Fall belegbar sein.

Die finanzielle Betrachtungsseite spielt für die meisten Kunden eine übergeordnete Rolle. Für viele Menschen ist der Kauf oder auch der Verkauf einer Immobilie eine einmalige Sache im Leben und immer ein neuer Lebensabschnitt, der mindestens finanziell planbar ist. Professionelle Immobilienmakler arbeiten sehr oft mit Partnern aus der Finanzbranche zusammen oder haben hierfür sogar eigene Abteilungen und Mitarbeiter. Der Makler sollte auch hier als neutrale und vertrauenswürdige Kontaktperson fungieren um sämtliche Kundenbedürfnisse ganzheitlich zu befriedigen.

Vorfeldanalyse

Gewichtung: 20%

Kriterien / Grundlagen:

Wie wird das Unternehmen wahrgenommen?
Wie ist die „digitale Visitenkarte“?
Welche Angebote werden wie präsentiert?
Werden besondere Strategien verfolgt?
Wie wirbt das Unternehmen?
In welchem Umfeld bewegt sich das Unternehmen?
Erstellung Infomaterial / Marktberichte?

Kundenkontakt

Gewichtung: 20%

Kriterien / Grundlagen:

Wie wird man an als Interessent behandelt?
Wie kundenorientiert ist das Serviceangebot?
Wie strukturiert ist der Kundenumgang?
Gibt es eine professionelle Betreuung?
Gibt es kompetente Ansprechpartner für Beratungen?
Wie wird das angefragte Exposé angeliefert?
Wie kunden-/nutzerorientiert sind die Abläufe?

Das Exposé

Gewichtung: 30%

Kriterien / Grundlagen:

Wie übersichtlich ist das Exposé gestaltet?
Wie informativ ist das Exposé wirklich?
Wieviel erfahre ich über das Objekt / den Zustand?
Welche Informationen gibt es zur Lage und Umgebung?
Gibt es zusätzliche, nützliche Informationen?
Ist der Preis angemessen und nachvollziehbar?
Sind die Verträge verständlich und die Materialien vollständig?

Mystery-Test vor Ort

Gewichtung: 30%

Kriterien / Grundlagen:

Wie ist der persönliche Kundenumgang?
Nimmt sich der Makler Zeit und ist kundenorientiert?
Geht der Makler auf Wünsche und Fragen ein?
Kann der Makler mit Kenntnis und Wissen auftrumpfen?
Berät der Makler kompetent und korrekt?
Zeigt sich der Makler engagiert und bemüht?
Stimmt das Verhältnis von Vorstellung und Realität?
Downloads

Sie möchten mehr Details erfahren?

Hier finden Sie das Konzept, Gutachten, den vollständigen Kriterienkatalog zur Bewertung und weitere Dokumente als PDF zur Ansicht.
Downloads